Springe zum Inhalt

Der Kirchenkreis Greiz

Kirchenchor Fraureuth

Mit etwa 20.000 evangelischen Christen gehört der Kirchenkreis zu den 37 Kirchenkreisen der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland.

Der Sitz des Superintendenten ist in Greiz. Geprägt ist der Kirchenkreis durch die kleinstädtische und ländliche Lebensweise der Menschen und in besonderer Weise auch durch seine Geschichte als ehemaliges Fürstentum. Die Einrichtungen im Kirchenkreis, die Wappen und manche Eigenarten und Wege erinnern an diese besondere Geschichte im Kirchenkreis. Die barocken Dorfkirchen und die klassizistischen Stadtkirchen vereinen unter ihrem Dach landesherrliches Kirchenregiment und Luthertum. Daneben finden wir Kleinode, die alle Baustile von der Romanik bis zum Jugendstil vorführen, z. B. in Dobia. In Fraureuth gibt es eine Silbermannorgeln, wodurch neben der Landeskirchlichen Gemeinschaft die Kirchenmusik der Kirchengemeinde ein besonderes Gepräge gibt.

Taufstein Schönbach

Im Kirchenkreis finden wir in Reudnitz ein Rüstzeitheim der Landeskirchlichen Gemeinschaft, ein christliches Jugenddorf in Hohenleuben. Die Vogtlandwerkstätte in Naitschau und der Diakonieverein in Obergrochlitz-Carolinenfeld sind die beiden großen diakonischen Träger unseres Kirchenkreises. Weiter finden wir Kindergärten in kirchlicher Trägerschaft in Zeulenroda und in Bernsgrün und weiteren Orten.